16. Rallye Salz & Öl 2016

Die Rallye Salz & Öl fand erstmals im Jahre 2001 statt.Ursprünglich in der historischen Altstadt, der 1198 erstmalig erwähnten Salinenstadt Hallein, gestartet, gab diese der Rallye den Namen: Salz für Hallein und Öl als Bezug zum Automobil.

2005, mit Gründung der Classic Expo übersiedelte die Rallye Salz & Öl auf das Messegelände Salzburg. Die Anfangs als Clubveranstaltung gegründete Rallye erfreut sich in den 16 Jahren ihres Bestehens großer internationaler Beteiligung und zählt zu den für Fahrer- und Beifahrer anspruchvollsten Veranstaltungen Ihrer Art.

Salz_Oel_Ausschreibung_2016_web-1

FREITAG, 14. OKTOBER 2016

Ab 12:00 Uhr: Ausgabe der Rallye-Unterlagen im Foyer des Messezentrum Salzburg

15:00 Uhr: Fahrerbesprechung im Plenarsaal Messezentrum Salzburg

Ab 16:00 Uhr: Start im Innenhof des Messezentrum zur Erstetappe

Ab ca. 21:00 Uhr: Etappenziel Schloß Fuschl mit anschließendem Abendessen

SAMSTAG, 15. OKTOBER 2016

08:00 Uhr: Start Schloß Fuschl zur zweiten Etappe

Ca. 13:00 – 14:00 Uhr: Zeitkontrolle Mittagessen im Seehotel Meislinger am Holzöstersse im Innviertel OÖ

Ca. 14:00 Uhr: Start – Zeitkontrolle

Ab ca. 16:00 Uhr: Ziel im Innenhof des Messezentrum Salzburg

Ab 19:00 Uhr: Siegerehrung im Arena City Hotel am Messegelände in Salzburg

SONNTAG, 16. OKTOBER 2016

Besuch der CLASSIC EXPO im Startpaket 2 Dauereintrittskarten und Parkticket enthalten

Zur Onlineanmeldung

WERTUNG:

Die Punkte aus der Abweichung zur vorgegebenen Fahrzeit auf den einzelnen Etappen und die Punkte der Sonderprüfungen werden addiert und ergeben eine Gesamtsumme pro Teilnehmer. Die geheimen Zeitwertungen (GK) werden in 1/100 Sekunden gemessen. Die Passierkontrollen werden bei fehlendem Eintrag in der Startkarte mit Punkten bewertet.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Team € 840,-. Diese beinhaltet Abendessen am Freitag, Mittagessen am Samstag und Abendessen bei der Siegerehrung am Samstag. Die Getränke sind inkludiert. Pro Team 2 Eintrittskarten für die Classic-Expo.

Die Übernachtung von Freitag auf Samstag ist nicht im Startgeld enthalten! Wir ersuchen Sie, sich zeitgemäß um Ihre Unterbringung von Freitag, 14.10.2016, auf Samstag, den 15.10.2016, zu bemühen.

Hotel Jagdhof, Sheraton Fuschlsee-Salzburg
Schloss Strasse 1, A-5322 Hof bei Salzburg
Tel Nr. +43 6229 2372 0,
Email: info@sheratonfuschlsee.com

Die Siegerehrung findet im Arena City Hotel Salzburg/Messehotel statt. Bei zeitgerechter Buchung sind auch dort noch Zimmer vorhanden.

Das beiliegende Nennformular ist ordnungsgemäß und vollständig auszufüllen und bis zum Nennschluss, dem 17.09.2016 an den Veranstalter S.R.C. – Reichenhallerstraße 7, A-5020 Salzburg zu senden. Die Nennung wird nur angenommen, wenn das Nenngeld überwiesen wurde (Beleg), bzw. ein Scheck vorliegt.

Das Starterfeld ist beschränkt. Der Veranstalter garantiert keinen Startplatz! Der Teilnehmer erhält am Start ein Roadbook und Zeitkarten. Die entsprechenden Zeitkarten werden nach jedem Lauf abgenommen und sind zur Auswertung zu übergeben.

Ende der Veranstaltung ist am Samstag nach der Siegerehrung (ab ca. 19.00 Uhr).

ALLGEMEINES:

Es handelt sich um eine sportliche und schnelle Gleichmäßigkeitsveranstaltung, wobei striktest die Straßenverkehrsordnung einzuhalten ist. Ein Schlechtwettereinbruch kann den Ablauf der Veranstaltung wesentlich erschweren.

Bei groben Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung, bei unsportlichem Verhalten, erfolgt der Ausschluss des Teilnehmers. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung, jeder Teilnehmer erklärt mit seiner Unterschrift auf der Anmeldung, auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko an der Rallye teilzunehmen.

Die Schnitte sind sportlich ausgelegt und bei entsprechender Orientierung zu schaffen. Im Vordergrund steht die Navigation und nicht die Schnelligkeit. Dringlich wird darauf hingewiesen, das Vertrauen der Behörden, das dem Veranstalter entgegengebracht wurde, nicht zu missachten und sich als Motorsportler im besten Sinne darzustellen. Der Fahrstil sollte unter allen Umständen, den persönlichen Gegebenheiten (Zustand des Wagens, Alter des Fahrzeuges, Fahrkönnen, etc.) angepasst werden.

Die Fahrzeuge werden nach Baujahr gereiht und entsprechend werden die Start Nummern vergeben. Das älteste Fahrzeug startet mit Start Nummer 1. Die Fahrzeuge werden in drei Baujahrs-Klassen wie folgt eingeteilt.

Klasse 1: Fahrzeuge bis 31.12.1965
Klasse 2: Fahrzeuge bis 31.12.1975
Klasse 3: Fahrzeuge bis 31.12.1985

Die vorgegebenen Durchschnittgeschwindigkeiten und die Etappenzeiten sind für alle Klassen gleich und können bei entsprechender Orientierung von allen Fahrzeugen erreicht werden.